FeedfacebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

Landtiere auf Teneriffa

Landtiere auf Teneriffa

  Landtiere auf Teneriffa
Igel
Igel

Teneriffa ist nicht nur durch die vielen Fischarten und der bezaubernden Unterwasserwelt bekannt. Teneriffa hat sich auch einen Namen wegen der wenigen Landtiere geschaffen. Die große Vulkaninsel Teneriffa beheimatet keine großen und giftigen Landtiere. Zu den Landtieren auf Teneriffa zählt der kleine Wüstenigel. Der Wüstenigel von Teneriffa ernährt sich zum größten Teil von Insekten.

Bekannter als der Wüstenigel ist das Kaninchen von Teneriffa. Im fast jedem Kanarischen Restaurant kann der Urlauber, der seine Ferien im Norden oder Süden verlebt, Kaninchen bestellen.

Ein weiteres Landtier von Teneriffa ist der Mittelmehrlaubfrosch. Der Mittelmehrlaubfrosch frisst hauptsächlich Insekten und Larven. Ein weiteres Landtier von Teneriffa sind die Fledermäuse, die sich hauptsächlich von Mäusen ernähren, die in den Büschen an den Küsten oder auch im Anagagebirge und Tenogebirge anzutreffen sind. Das Landtier, die Maus, ist ebenfalls heimisch auf Teneriffa und lebt in ruhigen Orten außerhalb der Ferienhäuser, Hotels und Fincas.

Ein eher seltenes Landtier von Teneriffa ist das Wildschaf, dass in den höheren Lagen lebt.




Copyright © 2004 - 2017 Sonniges-Teneriffa - Mietbedingungen, Impressum & rechtl. Hinweise, Verweise & Links
Gemeinden und Ortschaften - Aktualisiert am 05.01.2018
PAGERANK-SERVICE    Pagerank Backlink - Pagerank Anzeige ohne Toolbar


Weitere interessante Urlaubsseiten:Unterkünfte auf Teneriffa | Kanaren-Ferienhaeuser