FeedfacebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

FCSC - Börse

 Chinesischer Markt

Das Fieber für den Chinesischen Markt

China ist auf dem Weg, sich in einen Markt des 21. Jahrhunderts zu verwandeln, seit der Aufnahme in die Welthandelsorganisation ist es zu bedeutenden Änderungen bei Investitionen mit ausländischem Kapital gekommen, wobei die Wachstumsraten so stark zunehmen, dass Investitionen in chinesische Unternehmen mittelfristig zweifellos eine aussergewöhnliche Rentabilität erwarten lassen. 

China hat sich in ein transparentes Land verwandelt und ausländische Investitionen haben beachtliche Zuwachsraten erreicht. Heute liegt China weltweit an zweiter Stelle bei ausländischen Investitionen. In den vergangenen Jahrzehnten hat das Land einen starken Wandel durchlebt von einem Staat, in dem die Mehrzahl der industriellen Produktion in staatlichen Unternehmen hergestellt wurde, diese machen heute nur noch 19% der Firmen aus. Es existiert ein grosser interner Markt, der zu geringen Produktionskosten und mit sehr qualifiziertem Personal Technologien für den externen Markt herstellt.

Seit 1996 ist Chinas Wirtschaftsleistung konstant gestiegen, durchschnittlich um das Doppelte des weltweiten Mittelwerts und die Exporte belaufen sich auf 4% des weltweiten Handels. In den letzten Jahren lag das BIP an vierter Stelle weltweit.

Die Landflucht der chinesischen Bevölkerung in die Städte ist beträchtlich, ebenso wie die Ausgaben für Wohnung, Auto, Technologien u.a..

Das Fieber für Öffentliche Verkaufsangebote chinesischer Unternehmen hat sich auf den wichtigsten internationalen Finanzmärkten ausgebreitet, seit das bedeutendste chinesische Immobilienunternehmen Property and Casualty Co. am ersten Tag auf dem Markt um 50% gestiegen ist. Das führte dazu, dass die materielle Absicherung dieser Öffentlichen Verkaufsangebote bezüglich der Resultate gestiegen ist. 

Anschliessend kam Ctrip.com International am 9/12/2003 und erhielt den besten Abschlusskurs der letzen drei Jahre am wichtigsten Börsenplatz, in New York. Der Preis des Öffentlichen Verkaufsangebots lag bei $18 und am Nachmittag wurde es im Nasdaq mit 37,75 notiert. Das entspricht einem Anstieg um 108%.

Das Öffentliche Verkaufsangebot von China Life war das höchste des Jahres 2003 und wurde für einen Betrag von 3.000 Millionen $ wahrgenommen. Die grösste chinesische Versicherungsgesellschaft wurde am Markt mit $15,35 bis $18,80 eingeführt, was 11,5 bis 14 Mal den im Jahr 2004 erwarteten Gewinn des Unternehmens entspricht und 1,4 Mal den Gewinnen des Vorjahres. Dies bedeutet, dass die Bewertung des Markts die China Life auf gleichem Niveau mit den europäischen Versicherern (1,3 Mal des Werts ihres Gewinns) und etwas preiswerter als die chinesischen Versicherer (1,5 Mal ihren Gewinn) einstuft.

Das Öffentliche Verkaufsangebot erfolgte zu 95% an Grossinvestoren (Banken und Investitionsfonds) und nur zu 5% an Einzelhändler, dies zeigt klar das Interesse, das rund um die Verkaufsangebote besteht und führte dazu, dass ein Grossteil der Investoren auf dem regulären Markt Aktien kauften, nachdem das Unternehmen notiert war. Das Unternehmen wurde erstmals am Mittwoch, den 17. Dezember an der Börse von New York mit einem Ausgabepreis von 23,25 $ notiert und lag im Januar 2004 bei einem Wert von 35,60 $. Ausserdem wird die Firma seit dem 18. Dezember 2003 an der Börse von Hong Kong gehandelt.

Im Jahr 2002 hat China Life einen Pro-forma-Nettogewinn von 4,52 Billionen Yuan erzielt, Analysten erwarten für 2003 eine Steigerung auf 5,3, dann auf 6,8 Billionen im laufenden Jahr 2004 und schliesslich 8,5 Billionen im Jahr 2005. Das Unternehmen hat die Marktführerschaft in den grössten Städten (Beijing y Shangai) von seinem Wettbewerber Ping An Insurance Co. übernommen. Im ganzen Land beträgt der Marktanteil von China Life 51% des Versicherungsmarkts bei Einzelversicherungen und 69% bei Unfallversicherungen, die Aktiva haben einen Wert von 25.600 Millionen Dollar. Die Versicherungsprämien der chinesischen Versicherer sind um 37,7% gestiegen, weltweit lag der Zuwachs in diesem Bereich bei nur 2,6%. Der chinesische Versicherungsmarkt ist noch sehr jung.

Die Faktoren, die dafür sprechen, dass China Life seine Marktführerschaft in 2004 behaupten wird, sind:

  • Das schnelle Wirtschaftswachstum Chinas, das sich in starken Zuwächsen beim Pro-Kopf-Einkommen ausdrückt.

  • Das überdurchschnittliche Wachstum der Mittelklasse und das in den vergangenen Jahren registrierte Altern der Bevölkerung.

  • Der schnelle Wechsel des chinesischen Sozialsystems, das von einer zu 100% staatlichen Sozialversicherung zu einem gemischten System übergegangen ist und  privaten Unternehmen den Zugang klar geöffnet hat.

  • Anstieg der Nachfrage nach hoch entwickelten Versicherungsprodukten (Pensionsplänen)

Das letzte Öffentliche Verkaufsangebot im März 2004 ist das von Semiconductor Manufacturing International Corporation (SMI), einer der weltweit führenden Halbleiter-Giessereien. Die Gruppe steuert die Halbleiterproduktion sowohl ihrer eigene Kunden als auch bei Dritten, innerhalb und ausserhalb Chinas, und verfügt über umfangreiches Know-how beim Design und der Produktion von Kreisläufen sowie bei deren Versuchsläufen und Inbetriebnahme.

Zu dem umfassenden Kundenstamm von SMI gehören angesehene Firmen, die in ihren Produkten die von dieser Gruppe hergestellten Halbleiterkreise einbauen. Hierzu zählen u.a. so bekannte Firmen wie Fujitsu Limited, Infineon Technologies AG, Samsung Electronics Co. Ltd., STMicroelectronics Pte. Ltd. and Texas Instruments Incorporated.

China hat sich als globales Produktionszentrum für elektronische Produkte etabliert, die sowohl in China als auch im Rest der Welt benutzt werden. Nicht zuletzt zeigt sich dies in den Verkaufszahlen dieses Markts in China, der von 20,2 Billionen US$ in 1999 auf 77,1 Billionen US$ im Jahr 2002 gestiegen ist.

Beim Öffentlichen Verkaufsangebot wird’s Motorola 11% des Unternehmens erwerben, die erklärt die Zunahme der Nachfrage an Aktien, noch bevor die Deutsche Bank und Credit Suisse First Boston die Ausgaben an die NYSE bringen konnten. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe beträgt die Nachfrage bei den Einzelhändlern 270 Mal und bei Grosshändlern  20 Mal das Angebot.

:: Herausgeber ::

Redaktion

Víctor Ramírez Pérez

Verlagsproduktion & Werbung

Financial Consulting Services Canarias,S.L.

Druckerei

Imprenta Newy's

Übersetzung

Sabine Schmidt

Legal

TF716-2004

Ausgabe 1

April - Juni 2004
FCSC - Financial Consulting Services Canarias

Ausgabe 2

Juli - Sept. 2004
FCSC - Financial Consulting Services Canarias

  Quelle: FCSC - Financial Consulting Services Canarias,S.L.

 Top


Copyright © 2004 Sonniges-Teneriffa